Leerstandsoffensive Brückenland Bayern-Böhmen

Bahnhofstraße 9 | 92539 Schönsee | info@leerstandsoffensive.eu | Tel.: 09674 / 924 733

Aktuelles

02.06.2014

Neue Bleibe für den Schützenverein

Gemeinde stellt leerstehendes Haus zur Verfügung

Der Schützenverein hat in Altendorf Tradition. Seit der Gründung im Jahre 1902 waren die Schützen in der Brauereigaststätte Goetz beherbergt. Sie war das Vereinslokal, in welchem alle Veranstaltungen - ob Versammlungen, Schützenabende oder kleinere Feste - über die Bühne gingen. Nun bietet sich die Möglichkeit, dass sich der Verein eigene Räumlichkeiten schaffen kann.

Noch ist das "L" für Leerstand nicht übermalt, doch das frühere Zöllner-Haus wird wieder einer Nutzung zugeführt. Der Schützenverein richtet sich hier sein künftiges Domizil ein.

Die Gemeinde hat vor einigen Jahren das ehemalige Zöllner-Haus, das seit geraumer Zeit leer stand, erworben. Hier wurden dann 2011 für die vier Mitarbeiter des Leerstandskonzeptes die Arbeitsräume und Büros eingerichtet. Nach Beendigung des Projektes stand das Haus ab 2012 wieder leer.

Nun hat der Schützenverein bei Bürgermeister Georg Köppl vorgesprochen, ob die Gemeinde geeignete Räume für die Einrichtung eines Schießstandes zur Verfügung stellen könnte. Die ursprünglich angedachten Räumlichkeiten im Kellergeschoß des Gemeindezentrums erwiesen sich, bei eingehender Begutachtung, allerdings für nicht geeignet. Schließlich fiel die Wahl auf das "Leerstandshaus". Hier, so der Tenor, seien ausreichende und geeignete Räume vorhanden. Auch der Sachverständige für Schießanlagen, Georg Schönberger, befürwortete bei einer Besichtigung die Einrichtung von eigenen Anlagen als "sehr gute Idee".


Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.